Wie werden Medikamente richtig gelagert und wie entsorge ich sie?

Häufig werden Medikamente im Badezimmer gelagert, weil man wahrscheinlich aus Unwissenheit der Meinung ist, dass dies ein idealer und praktischer Ort wäre. Ist dies aber wirklich eine gute Idee?

Lagerung von Medikamenten

In der Regel wird das Badezimmer gut geheizt und durch Duschen und Baden haben wir neben den höheren Temperaturen auch größere Schwankungen in der Luftfeuchtigkeit. Da sowohl höhere Temperaturen als auch höhere Luftfeuchtigkeit einen großen Einfluss auf den schnelleren Verfall von Arzneimitteln haben, ist leicht verständlich, warum das Badezimmer kein guter Lagerort für Medikamente ist. Ein kühler und trockener Raum, wie in den meisten Fällen das Schlafzimmer oder der Kellerabgang, sind in der Regel deutlich besser geeignet.

Entsorgung von Medikamenten

Früher waren die Apotheken in Deutschland für die Entsorgung von Arzneimitteln die erste Anlaufstelle. Kunden aber auch nicht Kunden konnten Ihre nicht mehr benötigten oder verfallenen Medikamente in den Apotheken in der Regel kostenfrei abgegeben und die Apotheken haben diese dann an entsprechende Entsorgungsunternehmen weitergeleitet. Dies war im Hintergrund durchaus mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden. Die Medikamente mussten von ihren Verpackungen getrennt werden, Tabletten sogar von ihren Blistern, um sie in getrennte Sammelbehälter zu überführen.

Heute können Arzneimittel in Deutschland in den meisten Fällen über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Genaue Angaben für Ihren Wohnort finden Sie auf dieser Webseite zur Arzneimittelentsorgung. Grundsätzlich finden Sie im Beipackzettel der Arzneimittel einen Hinweis zur Entsorgung. Einige wenige Arzneimittel erfordern eine spezielle Entsorgung über Schadstoffmobile, die viele Städte ihren Anwohnern kostenfrei zur Verfügung stellen.

Apotheken nehmen zwar in den meisten Fällen Ihre Altarzneimittel noch als Serviceleistung entgegen, allerdings werden sie hier anschließend voraussichtlich auch dem Restmüll zugeführt. Oftmals wird in den Apotheken die Sorge geäußert, dass spielende Kinder die Medikamente in die Hände bekommen können. Diese Sorge ist meiner Meinung nach unbegründet, da Kinder wohl eher nicht mit dem Inhalt der Restmülltonnen spielen und sich hier durchaus auch andere gefährliche Gegenstände befinden können, wie z.B. Rasierklingen.

Um unsere Umwelt zu schützen, sollten Medikamente bitte niemals über Toiletten oder Spülen entsorgt werden, denn dies belastet unsere Wasserversorgung und Natur.

Wie werden Medikamente richtig gelagert und wie entsorge ich sie? Klick um zu Tweeten

„Entsorgungseinrichtung“ Körper

Da unser Körper die zugeführten Arzneimittel über die Leber und Nieren verstoffwechselt und anschließend ausscheidet, gelangen Arzneimittelabbauprodukte und -rückstände über diesen Weg in unser Abwasser. Diese natürliche Entsorgung stellt für unsere Umwelt durchaus Probleme dar, und so finden sich diverse Rückstände, wie z.B. von Hormonen, in unseren Flüssen und Seen. Umso wichtiger ist es, dass wir diese Umweltthematik nicht durch eine rücksichtslose Entsorgung weiter befeuern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden